Einkaufsgemeinschaft HSK AG
Postfach
8081 Zürich

www.ecc-hsk.info
D | F | I

SwissDRG

SwissDRG (Swiss Diagnosis Related Groups) ist das seit 2012 geltende Tarifsystem für stationäre akutsomatische Spitalleistungen, welches die Vergütung mit Fallpauschalen schweizweit einheitlich regelt. In der Zwischenzeit liegt gegenüber dem Einführungsjahr eine wesentlich verbesserte Tarifstruktur vor. Die Einführungsphase ist abgeschlossen.

Im Jahr 2012 musste nicht nur das neue Tarifsystem eingeführt werden. In diesem Jahr trat auch die neue Spitalfinanzierung im Rahmen der KVG Revision in Kraft.

Diese Phase war für alle involvierten Partner mit einigen Ungewissheiten und Neuerungen verbunden. Die Anfangsschwierigkeiten sind 2017 überwunden und die Rahmenbedingungen für die Verhandlungen transparent.

Die einheitliche nationale Tarifstruktur hatte für die HSK-Verhandlungen folgende Auswirkungen:

Lösungsorientiertes Verhandeln

Während der Einführungsphase stand für HSK das Verhandlungsprimat und eine geordnete Einführung der neuen Tarifstruktur sowie der neuen Spitalfinanzierung im Vordergrund.

Für die aktuellen Verhandlungen stehen wesentlich bessere und detailliertere Informationen zur Verfügung, welche für die Preisverhandlungen genutzt werden können.

Weiterlesen
Schliessen

Preisfindung

Die Preisfindung erfolgt zweistufig mittels schweizweitem Benchmark-Verfahren (1. Stufe: Richtwert) und spitalindividuellen Preisverhandlungen (2. Stufe: spitalindividuelle Preisfindung) .

Seit 2015 basiert der HSK-Benchmark-Wert auf dem 30. Perzentil. Die Vergleichbarkeit der Spitäler wurde mit einem analytischen Ansatz gleichzeitig verbessert (Manhatten-Distanz bzw. Hauptkomponentenanalyse/PCA). Dieser Ansatz ermöglicht eine faire, datenbasierte Preisfindung.

Weiterlesen
Schliessen

Datenbasiertes Verhandeln

Dank der national einheitlichen Tarifstruktur liegt im 7. SwissDRG Verhandlungsjahr eine gute Datenbasis vor. Diese Informationen werden für die Preisfindung systematisch genutzt.

Weiterlesen
Schliessen

Datenlieferung ITAR_K 2017

Für die Datenlieferung bitten wir Sie, uns die vollständig ausgefüllte Vollversion ITAR_K 7.0 im Excel-Format zuzustellen. Die Einkaufsgemeinschaft HSK erwartet von allen Leistungserbringern die Vollversion der ITAR-K Daten und verzichtet dafür auf das zusätzliche Datenblatt.

Die vollständigen ITAR-K Daten erwarten wir per E-Mail bis am 31. Mai 2017.

Denken Sie daran, dass die jährliche Datenlieferung auch bei Kliniken mit Mehrjahresverträgen vertraglich vereinbart und notwendig ist. Diese Daten benötigen wir für den Benchmark.

Ihr direkter Kontakt

Portrait_Daniel_Maag.jpg

Daniel Maag

Leiter Region Deutschschweiz | Tarifmanager SwissDRG
T +41 58 340 41 29
d.maag