Einkaufsgemeinschaft HSK AG
Postfach
8081 Zürich

www.ecc-hsk.info
D | F | I

Einigung mit der Rega: 21-jähriger Tarif abgelöst

Die Einkaufsgemeinschaft HSK konnte sich mit der Schweizerischen Rettungsflugwacht Rega vertraglich einigen. Der neue Tarifvertrag mit einem überarbeiteten Tarifmodell schliesst nahtlos an die bisher angewandte Vereinbarung über die Rettungs- und Transportleistungen an.

Ein neues Tarifmodell musste her

Erste Gespräche mit der Rega über eine neue Tarifierung hatten bereits in den Jahren 2010 und 2011 stattgefunden, da die Vergütung für die Leistungen der Luftrettung auf einen Vertrag von Juli 1997 zurückgingen. Damit waren die Tarife längst veraltet. Zudem forderte der Preisüberwacher in seiner Beurteilung, das Tarifmodell einer Gesamtrevision zu unterziehen. Die anschliessenden Verhandlungen scheiterten jedoch. Das daraus resultierende Festsetzungsverfahren wurde wegen Unstimmigkeiten über die Zuständigkeit der verantwortlichen Behörde (Bund oder Kanton) verzögert und letztendlich nicht eingeleitet. Somit herrschte seit Mitte 2013 ein vertragsloser Zustand. Damit weiterhin abgerechnet werden konnte, galten seitdem provisorisch die alten Tarife von 1997.

Tarifeinigung zwischen der Rega und HSK

Auf Initiative der Gesundheitsdirektion Zürich wurden 2017 die Gespräche zwischen der Rega und HSK wieder aufgenommen. Das Ziel war eine vertragliche Lösung und damit eine grundsätzliche Einigung auf ein neues Tarifmodell.

Nach konstruktiven Verhandlungsrunden sind sich beide Vertragsparteien einig, eine faire Vergütung der Luftrettungseinsätze gefunden zu haben, die auch den gesetzlichen Vorgaben gerecht wird.

Wie interessant ist der Artikel für Sie?

Ihr direkter Kontakt

Claudia.jpg

Claudia Ludwig

Verhandlungsleiterin | Tarifmanagerin Transport und Rettung
T +41 58 340 71 51
c.ludwig